Datum: Freitag 17.09.2021 
Ort: Alte Feuerwache Köln

Zeit: 14.30h - 16.00h

Willkommen aller Teilnehmer*innen, Aktivist*innen und Besucher*innen mit Grussworten und Beiträgen aus dem Projekt 'Migrants Music Manifesto' sowie viel Musik !

Details | 0Duo Riosentí ist ein junges musikalisches Projekt mit Wurzeln in Lateinamerika und Köln: die beiden Musiknomaden Josué Avalos aus Mexiko und Aline Novaro aus Argentinien schaffen sanfte zweistimmig gesungene Lieder und auch rhythmisch-energetische mexikanische „Sones“, die inspiriert sind von der Tradition im Südosten Mexikos. Sie begleiten ihren Gesang auf der Gitarre und anderen traditionellen Instrumenten wie dem aus Mexiko stammenden „Requinto Jarocho“, der „Jarana“ oder dem venezolanischen „Cuatro“. So führen sie die Zuhörer vom Süden des amerikanischen Kontinents in die Wüsten Nordmexikos. Aus ihrem Lebensgefühl und der Erfahrung ihrer Reisen zwischen den Kontinenten wächst die Musik von Riosentí – angereichert mit klingenden Anekdoten. Die Musik und die Texte sind authentisch und aktuell, nicht nur wegen der Themen wie Herkunft, Wanderschaft, Liebem, Ankommen, Diaspora, die in den Liedern behandelt werden, sondern auch weil sich die Musiker einer Ästhetik verschrieben haben, in der die Transparenz des Klanges eine große Bedeutung hat. Ihr lebendiger Stil, verbunden mit starker Bühnenpräsenz, hat sie in kurzer Zeit von Köln in die Konzertsälen und auf Festivals in über zehn Ländern katapultiert. Eine experimentelle Fusion aus Tradition und Abenteuern mit den Ohren und dem Respekt vor den Kräften der Natur.  
Der 40 Jahre alte Josué Avalos ist als Musiker in Köln und darüber hinaus eine feste Größe: In den 2000-er-Jahren war der ursprünglich aus dem mexikanischen Morelia stammende Musiker bei der Mestizo-Formation „La Papa Verde“, später bei der Latino-Hiphop-Band „Los Chupacabras“ aktiv. Seit drei Jahren ist die 29-jährige Aline Novaro aus Buenos Aires seine musikalische Partnerin. Die Stimme der zierlichen, fast schüchtern wirkenden Künstlerin überrascht durch ihr Volumen und die Vielfalt im gesanglichen Ausdruck.   Seit der Gründung im Jahr 2015 haben Riosenti zwei Alben herausgebracht. „Vertrauen“ und „Raiz de viento“.  

Aline Novaro - Gesang, Jarana
Josué Avalos - Gesang, Gitarre  

Interview mit Aline Novaro und Josué Avalos 

Details | Sarah BerghSarah Bergh studierte Pädagogik, Psychologie und Theaterwissenschaft. Nach über zehn Jahren als Disponentin am Theater und in der Produktionsleitung für verschiedene Theater-, Tanz- und Performancefestivals, ist sie seit 2002 selbstständig mit ihrem Büro für die Konzeption und Realisation von Kunst- und Kulturprojekten (berghkuk.de/freispiel.info). Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf politischer Bildungsarbeit, mit den Themen Migrations- und Diversitypädagogik, Menschenrechte, Diskriminierung/Rassismus und Selbstbehauptung/ Empowerment. In diesem Kontext hat sie zahlreiche Vermittlungsprojekte für junge Menschen gemeinsam mit Partnern der öffentlichen und privaten Hand, mit Stiftungen, Künstlerinnen und Künstlern erarbeitet. Seit 2015 ist sie im Fachbereich Politische Bildung am Pädagogischen Institut / Referat für Bildung und Sport der LH München tätig.  


Seite drucken Seite drucken        Email connect Email    

 


© 2003-2022 alba Kultur, Cologne - Germany | Webmaster: webmaster [at] albakultur.de | Nutzer: Gast
Seite: zeigeMMMGDEroeffnung.html | Exec Time: 0.0368 sec | Desktop Unit 7.4.30 |