Details | Die Alte Oper in FrankfurtDie Alte Oper wirft einen Blick auf Musikkulturen anderer Länder und veranstaltet erstmals in der Spielzeit 2016/17 eine Reihe mit Weltmusik. Vier Schlaglichter auf Länder und Regionen, deren reiches musikalisches Erbe es noch zu entdecken gilt.

Birgit Ellinghaus kuratiert diese Konzertreihe.

Musik muss aber kein Programm haben, denn Musik an sich hat Kraft, ist inspirierend und aufregend. Sie kann Menschen zusammenbringen, ist Ausdruck von Hoffnung und Passion, von Heimat und Identität. Aber sie ist auch der Soundtrack für Entwurzelung und Verlust. Zensur, Verbot von Musik und Zerstörung von Instrumenten, wie in Afghanistan oder Mali, sind „scharfe Waffen“ despotischer Herrscher und untrügliches Zeichen unmenschlicher Lebensumstände. Heute sind weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie zuvor. Über 60 Millionen haben ihre Heimat verlassen wegen Krieg, weil sie ihre Familien nicht mehr ernähren können oder weil ihr Land überschwemmt oder ausgetrocknet ist. Oft können die Menschen nicht mehr mitnehmen als ihr nacktes Leben und die Erinnerungen an subtile Erkennungszeichen von Heimat und Identität: Lieder, Melodien, Rhythmen und Töne.
In der Saison 2016/2017 läd die Alte Oper Frankfurt zu vier Konzerten ein, Meistermusiker aus Afghanistan, Syrien, dem östlichen Mittelmeerraum und vom Balkan zu erleben.

Weitere Informationen und Tickets :
Weltmusik im Mozartsaal
Download Programmflyer

Details | 010. September 2016 - Musikreise zum Hindukusch Programm
3. November 2016 - Musiken gegen die Heimatlosigkeit
Programm  
20. Februar 2017 - Exil

21. Mai 2017 - Ein Hauch des geliebten Syrien

 


© 2003-2017 alba Kultur, Cologne - Germany | Webmaster: webmaster [at] albakultur.de | Nutzer: Gast
Realisation Hidden Tracks, Munich - Germany | Seite: weltmusikalteoper.html | Exec Time: 0.0231 sec
Desktop Unit