Details | Die Alte Oper in FrankfurtDie Alte Oper wirft einen Blick auf Musikkulturen anderer Länder und veranstaltet seit der Spielzeit 2016/17 eine Weltmusik Reihe. Auch in der Spielzeit 2017/ 2018 werden die Konzerte fortgesetzt mit vier Schlaglichter auf Länder und Kulturregionen, deren reiches musikalisches Erbe es zu entdecken gilt.

Birgit Ellinghaus kuratiert diese Konzertreihe.

Als Folge von Krieg und Verfolgung suchen viele Menschen Schutz und Zuflucht in Europa. Medial begegnen wir ihnen meist reduziert auf scheinbar unüberwindliche kulturelle Unterschiede, in deren Mittelpunkt der Islam steht. Jedoch ist der Islam keine homogene Religion mit einem Kulturkonsens zu Kunst, Literatur oder Musik. Vielmehr gibt es verschiedene Strömungen, zu denen auch unzählige mystische Varianten des Sufismus gehören. In der muslimischen Welt hat sich über die Jahrhunderte eine immense kulturelle Vielfalt entwickelt, da in mystischen Schulen die Verehrung für Heilige, spirituelle Führer, Poeten und Meistermusiker oft auch aus vorislamischen Traditionen und anderen Kulturen übernommen wurde, wenn dies die Herzen der Menschen ansprach. Zahlreiche populäre und klassische Musikstile der muslimischen Welt sind im Kontext von mystischen Ritualen entstanden. Ihre Bedeutung geht jedoch weit über große Klangkunst hinaus. Sie spiegeln die spirituelle und soziale Erfahrung von Jahrhunderten, daß erst Toleranz, Schönheit, Harmonie, Liebe und kosmopolitischer Austausch friedliches Zusammenleben ermöglicht. In der Spielzeit 2017/ 2018 sind Sie eingeladen, in der Reihe „Weltmusik im Mozartsaal“, zu vier besonderen musikalischen Begegnungen mit Meistermusikern aus uralten Kulturlandschaften, die heute zur muslimischen Welt gehören und deren Musik durch mystische Spiritualität geprägt ist.

Weitere Informationen und Tickets :
Weltmusik im Mozartsaal

Details | 029. September 2017 - Friedensstifter mit der Kora
13. November 2017 Leidenschaftliche Lieder aus Kurdistan
16. Februar 2018 Magische Melodien des Maghrebs
27. April 2018 Qawwali - Lobgesänge aus dem Punjab

Musik muss aber kein Programm haben, denn Musik an sich hat Kraft, ist inspirierend und aufregend. Sie kann Menschen zusammenbringen, ist Ausdruck von Hoffnung und Passion, von Heimat und Identität. Aber sie ist auch der Soundtrack für Entwurzelung und Verlust. Zensur, Verbot von Musik und Zerstörung von Instrumenten, wie in Afghanistan oder Mali, sind „scharfe Waffen“ despotischer Herrscher und untrügliches Zeichen unmenschlicher Lebensumstände. Heute sind weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie zuvor. Über 60 Millionen haben ihre Heimat verlassen wegen Krieg, weil sie ihre Familien nicht mehr ernähren können oder weil ihr Land überschwemmt oder ausgetrocknet ist. Oft können die Menschen nicht mehr mitnehmen als ihr nacktes Leben und die Erinnerungen an subtile Erkennungszeichen von Heimat und Identität: Lieder, Melodien, Rhythmen und Töne.
In der Saison 2016/2017 läd die Alte Oper Frankfurt zu vier Konzerten ein, Meistermusiker aus Afghanistan, Syrien, dem östlichen Mittelmeerraum und vom Balkan zu erleben.

Weitere Informationen und Tickets :
Weltmusik im Mozartsaal
Download Programmflyer

Details | 010. September 2016 - Musikreise zum Hindukusch Programm PDF Download
3. November 2016 - Musiken gegen die Heimatlosigkeit
Programm - PDF Download 
20. Februar 2017 - Exil
Programm - PDF Download
21. Mai 2017 - Ein Hauch des geliebten Syrien
Programm - PDF Download

 


© 2003-2017 alba Kultur, Cologne - Germany | Webmaster: webmaster [at] albakultur.de | Nutzer: Gast
Seite: weltmusikalteoper.html | Exec Time: 0.0227 sec | Desktop Unit