Auch Kulturen nicht westlicher Weltregionen haben ihre eigene »Klassik« entwickelt; komplexe Kunstmusik, die über Jahrhunderte weitergegeben und verfeinert wurde. In der Elbphilharmonie gehören Konzerte der grossen Meister aus Asien, Afrika und den Amerikas zum festen Programm in der Kammermusikreihe 'Klassik der Welt'

Birgit Ellinghaus kuratiert ausgewählte Konzerte.

Details | 0Osterfestival 'Seidenstraße' 2020
Eine musikalische Entdeckungsreise von Venedig bis China
Website Elbphilharmonie - Osterfestival Seidenstrasse

Rahmenprogramm Elbphilharmonie+ ab 01.04.2020
im Speicherstadtmuseum, im Kaistudio, Teehaus Hamburg Yu Garden:
* Filme entlang der Seidenstraße
* Workshops
* Community Konzerte

Konzerte in der Elbphilharmonie:
09.04.2020  China: Buddha Passion
10.04.2020  Auf den Spuren von Marco Polo:
                    Maria Farantouri / En Chordais / Ensemble Constantinople
10.04.2020  Solo-Abend mit Dombra und E-Bass: Mamer
11.04.2020  Kirgisistan: Roza Amanova / Duo Kanybekov
11.04.2020  Mongolei: Egschiglen / Khusugtun
12.04.2020  A Breath from Paradise: Dorothee Oberlinger / Ensemble Sarband
12.04.2020 China: Peking-Oper trifft 'Der Ring des Nibelungen'
13.04.2020 Afghanistan: Ensemble Safar
13.04.2020 Iran: Alireza Ghorbani / Majid Derakhshani
14.04.2020 Usbekistan & Turkmenistan: Gulzoda & Palvan Hamidov

Details | 011.02.2019 Houria Aichi - Sakralgesänge der Berber
Festival »Lux aeterna«
Website Elbphilharmonie  
Programm PDF Download

Details | 030.03.2019 Huong Than Trio - Klassische Musik aus Vietnam
Website Elbphilharmonie
Programm PDF Download






04.06.2019 Talago Buni - Musik aus West-Sumatra / Indonesien 
Website Elbphilharmonie
Programm PDF Download

Details | 030.09.2017 Balla & Sidiki Diabaté - Griots aus Mali
Website Elbphilharmonie  
Programm PDF Download








25.04.2018 Faiz Ali Faiz & Party - Qawwali aus Pakistan  
Website Elbphilharmonie 
Hörprobe: 10 wichtige Qawwali CDs (empfohlen von S. Broughton/ Songlines)

Programm PDF Download

Details | 021.1.2017  Hundert Farben: Die indische Sarangi
Die klassische Musik Indiens wird nicht nur von der Sitar geprägt, sondern auch vom beeindruckend farbenreichen Klang der Streichlaute Sarangi. Die aktuelle Renaissance dieses Instruments ist nicht zuletzt Verdienst des Meisters Dhruba Ghosh, der die traditionelle Spielweise perfekt beherrscht.

Dhruba Ghosh - Sarangi, Gesang
Stephanie Bosch - Bansuri
Niti Ranjan Biswas - Tabla
Gert-Matthias Wegner - Tambura

Programm PDF Download

Website Elbphilharmonie


Am 10. Juli 2017 starb plötzlich und viel zu früh Pt. Dhruba Ghosh im Alter von 59 Jahren in Indien.
Dhruba Ghosh hat die traditionelle klassische Sarangi Nordindiens zu einer universellen musikalische Sprache transformiert und seinem Instrument eine solistische Rolle in der Musik verschafft.
Am 21.01.2017 fand in der Elbphilharmonie in Hamburg gab er ein unvergessenes beeindruckendes Konzert statt, das eines seiner letzten überhaupt war. 
Wir trauern um einen grossen Meister nordindischer Musik und liebenswerten Menschen.

Tribute to Dhruba Ghosh by Mumbai Mirror


Seite drucken Seite drucken        Email connect Email    

 


© 2003-2019 alba Kultur, Cologne - Germany | Webmaster: webmaster [at] albakultur.de | Nutzer: Gast
Seite: elbphil.html | Exec Time: 0.0403 sec | Desktop Unit 7.2.24 |