• Gastsicht Gastsicht
  • Details zum Musiker
  • Details zum Venue
  •   Mehr Events...
  • Events nach Musiker
  • Events nach Location
  • Events nach Stadt
Veranstaltungsart: Festival, OpenAir

Eventeintrag OK So. 17. Nov. 2019, 11:00 | Festival, OpenAir

Titel: Global Diffusion
Programm: Weltmusik - O Jerusalem
  
ICAL Schnittstelle   xml export

Global Diffusion
Global Diffusion

„Weltmusik“, außereuropäische Traditionen, globale Clubsounds, transkulturelle Bezüge jüdischer Musik, experimentelle Facetten. Mit ihrer kaum überschaubaren Vielzahl an Solisten, Bands und Projekten, musikalischen Registern und Ausdrucksformen spiegelt die Szene Globaler Musik Köln wie keine andere Musiksparte die kulturelle Vielfalt und soziale Vielschichtigkeit der aktuellen Stadt. Um diese Klanglandschaft und ihre Akteure sichtbar zu machen und planvoller zu unterstützen, wurde unter Regie des Kulturamts und seines Musikreferats im Dezember 2018 ein „Runder Tisch Globale Musik“ mit Akteur*innen und Veranstalter*innen der freien Szene sowie Vertreter*innen verschiedener Institutionen (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Universität zu Köln, Akademie der Künste der Welt, WDR) ins Leben gerufen. Neben der Unterstützung von Spielstätten und Reihen, Infrastruktur und Öffentlichkeitsarbeit wurde dabei der zentrale Wunsch formuliert, die Landschaft der Globalen Musik in Köln durch ein strahlkräftiges internationales Festival zu erweitern.

In diesem Schaufenster untersucht Thomas Höft in Kooperation mit dem Festjahr zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach, das im November 2019 die erstmalige Wiederaufführung von „Ester, Königin von Ägypten“ von Isaak Offenbach zeigt, die Bezugsrahmen jüdischer Musik. Als Crossover-Projekt steht dabei der Spannungsbogen zwischen traditionellem Instrumentarium/ historischen Spielpraktiken und Gegenwartsbezug im Fokus. Dazu spielen u.a. Corinna Marti und Doron Schleifer jüdische Synagogalgesänge des Mittelalters und der Renaissance. Arianna Savall, David Majoral als Ensemble Hirundo Maris stellen ihr Programm mit Crossover-Interpretationen von sephardischer Volksmusik vor. Maria Jonas und Bassem Hawar leuchten in ihrem Programm den aktuellen Konflikt und die Heilige Stadt von Christen und Muslimen musikalisch gemeinsam mit der jüdischen Kantorin Jalda Rebling aus. Und eine Klezmernacht fragt nach Authentizität und Weiterentwicklung der bessarabischen Musik.






Atombunker im U-Bahnhof Kalk Post
Atombunker im U-Bahnhof Kalk Post
Anschrift:
D 51103 Köln
Kalker Hauptstraße 103

Externe Webseite www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-255072


Event angelegt am [2019-08-30 19:23:29] durch Profil Autor, zuletzt geändert [2019-08-30 19:24:21] durch Profil letzter Editor



Seite drucken Seite drucken        Email connect Email    

 


© 2003-2019 alba Kultur, Cologne - Germany | Webmaster: webmaster [at] albakultur.de | Nutzer: Gast
Seite: detailsevent_57099.html | Exec Time: 0.0278 sec | Desktop Unit 7.2.24 |